test

MechatronikerInnen erobern die Welt

Coole Modullehre für helle Köpfe, junge Helden und Supergirls.     

MechatronikerInnen können (fast) alles! Zumindest das, was das Leben aufregend macht. Mechatronik ist die Verbindung aus Mechanik, Elektronik und Informatik. Die Experten bauen unterschiedlichste Anlagen zusammen, warten und reparieren sie. Auch in Wien gibt es super Unternehmen, die extracoole Aufgaben für dich haben. Dazu gehören etwa der Drohnenbau, die Errichtung von Windparks und Solaranlagen, die Montage von E-Mobilen, der Aufbau von  Kommunikationssystemen und noch viel mehr. Wenn du technisch schon immer gut drauf warst und Mathe keine Belastung für dich ist, dann bist du schon ganz gut aufgestellt.      


Nach 2 Jahren Grundausbildung kannst du dich in folgenden Hauptmodulen spezialisieren:


Zur Vertiefung und Spezialisierung der Ausbildung kann eines der folgenden Spezialmodule zusätzlich gewählt werden:

Dauer der Lehre

Die Dauer der Lehrzeit beträgt:

Kombinationsmöglichkeiten

Die Hauptmodule sind untereinander nicht kombinierbar. Das Hauptmodul "Büro- und EDV-Systemtechnik" ist auch mit keinem Spezialmodul kombinierbar. Alle übrigen Hauptmodule sind mit beiden Spezialmodulen kombinierbar.

Das Grundmodul "Mechatronik" in Verbindung mit dem Hauptmodul "Automatisierungstechnik" kann auch mit folgenden Spezialmodulen des Modullberufes Elektrotechnik kombiniert werden:

Wenn du mehr über die Mechatronik-Lehre wissen willst, findest du hier noch einige interessante Links.

WK Österreich-Mechatronik

WK Wien-Mechatronik

 

Hier findest du heraus, was zu dir passt www.bic.at

Hier bekommst du ein Bild von deinem Beruf www.biwi.at

Außerdem senden wir dir gerne Informationen per Mail